Erfahrungsberichte von Klienten

1. Ariane & Fire

"Liebe Herdis,
Hiermit möchte ich dir nochmals ganz lieben Dank für deine Hilfe, deine Erfahrung, dein Pferdeverständnis und ganz besonders für deine Ehrlichkeit sagen.

Ich habe mir im März 2016 doch nochmal ein "Herzenspferd" gekauft. Ich habe sehr schnell bemerkt, dass er sehr sensibel und auch unsicher ist. Das Hauptproblem waren aber erstmal KÜHE. Ich hatte schon vorher Pferde, die Kühe nicht unbedingt als ihre besten Freunde bezeichnen würden. Es wurde aber niemals gefährlich. Jetzt war es anders, er hatte richtige Panik, drängte mich ab oder riss sich los. Ich wollte natürlich vermeiden, dass er jemanden anderen oder mich verletzt. Ich muss auch noch erwähnen, dass wir um auf die Weiden zu kommen, nahe an den Kühen vorbei müssen.   

Mir war klar, wir brauchen professionelle Hilfe.

Als erstes holte ich mir jemanden der sich auf Horsemanship Training spezialisiert hatte. Ich bin von vielen Ansichten überzeugt. Wenn ich aber in die Augen meines Pferdes sah, konnte ich sehen, dass uns das nicht weiter bringt. Es kam dann noch jemand anderes, wo es ähnlich ablief. 

Durch Zufall stieß ich dann im Internet auf Herdis Hiller. Ihre Art über Pferde zu schreiben, dem Menschen die Pferdepsyche näher zu bringen, faszinierte mich und begeistert mich weiterhin. Ich nahm also Kontakt zu Herdis auf, schrieb ihr von meinen Sorgen und schickte ihr Video's. Ich war bereit, einen anderen Weg zu gehen. (Anmerkung: Ich habe mit den beiden ein Ferncoaching gemacht.)

Und Herdis Weg ist ganz anders. Ich habe nicht mehr versucht, mein geliebtes Pferd ändern zu wollen. Sondern ich habe MEIN Verhalten geändert. Das war nicht einfach, klappt auch nicht immer, aber es wird immer besser. Und das merke ich an meinem Pferd:

Wenn ich in seine Augen schaue, seine Körpersprache sehe, weiß ich wie gut uns beiden das tut.

Kühe werden sicherlich nicht seine besten Freunde, aber wir kommen problemlos an ihnen vorbei. Außerdem lache ich häufiger und freue mich sichtbar über kleine Dinge. Das findet er ganz toll.

Seitdem ich besser weiß worum es geht, ist zwischen uns ein Band der Magie entstanden.
Immer wenn ich zum Stall komme, gehe ich erstmal zu ihm in die Box, kraule ihn, spreche leise mit ihm und atme ganz bewusst ein und aus. Wunderbar.

Ich wünsche all den Menschen, die Herdis um Hilfe bitten, diese Erfahrung.

Ganz lieben Dank Herdis."

---------------------------------------------------

2. Nico

"Vor ca. anderthalb Jahren habe ich angefangen mich mit Pferden zu beschäftigen. Ich habe sie erst etwas beobachtet, dann habe ich angefangen im Internet zu lesen. Irgendwann stand für mich fest, dass ich mich etwas mehr damit beschäftigen möchte. Es war von Anfang an klar, dass ich erstmal nicht reiten möchte, sondern dass ich lernen will, wie Pferde funktionieren, wie sie kommunizieren und was wir Menschen tun können, damit ein möglichst vertrauensvolles Verhältnis zwischen Mensch und Pferd entsteht.

Ich habe versucht einen passenden Trainer bei mir in der Gegend zu finden, und habe eine Trainerin gefunden. Ich habe mit einer Stunde Training in der Woche begonnen, quasi nichts wenn man noch keine Ahnung von Pferden hat.
Angefangen habe ich mit einem Wallach und nach ein paar Trainingsstunden habe ich auf eine Stute gewechselt, die als ehemaliges Schulpferd bereits etwas abgestumpft war. Das Training lief mal gut mal schlecht und manchmal bescheiden. Nach einem Tiefpunkt habe ich erneut das Internet durchstöbert, weil ich der Meinung war, dass es auch besser gehen müsste als bisher.
Ich habe eine interessante Serie über Kommunikation und das Verhältnis zu Pferden gefunden, die mich von der ersten bis zur letzten Folge begeistert hat.
Geschrieben wurde sie von Herdis Hiller.

Ich wollte das Gelesene natürlich sofort umsetzen und natürlich auch alles auf einmal. Hat nicht funktioniert. Im Dezember habe ich Herdis das erste mal eine E-Mail geschrieben und ihr meine bisherigen Erfahrungen geschildert und gefragt, ob sie mir denn etwas von Ihren Kenntnissen vermitteln kann.
Ich hatte bereits am nächsten Tag eine Rückmeldung, und es war schnell klar, dass wir gemeinsam trainieren werden.

Im April war es dann soweit. Wir hatten uns für drei volle Tage zum Training verabredet. Es ist nicht ganz einfach die Eindrücke wiederzugeben...

Das Training hat mich quasi auf den Kopf gestellt.

Bis heute habe ich niemanden getroffen, der seinen Pferden mit so viel Freude und Liebe begegnet und der das Wesen seiner Pferde mit so viel Begeisterung wahrnimmt. Ich habe an diesen drei Tagen mehr gelernt als vorher in allen Trainingsstunden zusammen. Aus allen Bereichen war etwas dabei, Fütterung, Einschätzung des Charakters, Selbstwahrnehmung und natürlich ein großer Teil Kommunikation. Ich habe immer eine klare Rückmeldung bekommen, sowohl von Herdis als auch von Ihren zwei Pferden. Ihre Pferde sind sehr fein in der Reaktion, mein Horizont war auf so etwas nicht vorbereitet.

Ich würde jedem ein Training bei ihr empfehlen, den ich bisher mit Pferden erlebt habe, weil man die Möglichkeit erhält, Pferde einmal etwas anders zu betrachten und weil ich bisher leider zu viel Verbissenheit im Umgang mit Pferden begegnet bin.
Ich habe viele Ihrer veröffentlichten Blogs gelesen, und lese jeden neuen mit Freude, weil Sie mit einer Energie geschrieben sind, die einem immer ein bisschen das Herz öffnet.


Ich habe das nächste Training bereits gebucht und freue mich sehr darauf."

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern aufgrund unseres berechtigten Interesses an zielgerichteter Werbung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Näheres in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren