Der Weg zur Übereinstimmung

Absolute Harmonie gesucht...

Wir Menschen wünschen uns oft absolute Übereinstimmung und Harmonie mit unserem Pferd. Wir möchten sein, wie aus einem Guß. Eine Symbiose. Ein Kentaur. Ohne Zügel und Sattel möchten wir in himmlischer Eleganz dahin schweben und alle Zuschauer staunen machen. 

Die Realität sieht leider meist anders aus: Der eine will nach rechts der andere nach links. Der eine fällt in den Dreck, der andere läuft schonmal zum Stall zurück. Der eine möchte mit der Freundin einen kurzen Plausch halten, der andere möchte das Gras der gegenüberliegenden Weide kosten (möglichst ohne Anhang). Kurz: meist ist das Zusammenleben eher mühsam anstatt federleicht. ;) 

Aber mal Spaß beiseite. Dass wir uns alle so nach Leichtigkeit sehnen, hat seinen Grund. Denn Sehnsüchte sind nur dazu da, uns den Weg zu weisen. Und ich sage Ihnen: Harmonie und Leichtigkeit sind möglich. 

 

Auf dem Weg zur Leichtigkeit mit dem Pferd

Der Weg beginnt dort, wo Sie stehen. Das heißt, allein der Status quo bestimmt, wo Sie losgehen - das Ziel bestimmt die Richtung. Da beides absolut individuell ist, gibt es keine Pauschalempfehlung, die ich Ihnen hier geben kann. Aber ich kann Ihnen einen Tipp gehen: die Schwierigkeiten sind der Schlüssel - die Probleme (und evtl. die Angst) weisen Ihnen den Weg. Denn das sind die Dinge, die Sie und Ihr Pferd von gemeinsamer Leichtigkeit und Harmonie abhalten. Verstehen Sie die Ursache für die Schwierigkeiten, verstehen Sie was Ihnen im Weg steht. 

Dabei sind die Schwierigkeiten wie ein Eisberg. Nur ein kleiner Teil ist über der Wasseroberfläche sichtbar. Der viel größere Teil liegt im Verborgenen, unter Wasser. Dennoch ist diese kleine Eisbergspitze Ihr bester Wegweiser.

Ich gebe Ihnen ein Beispiel aus meiner Praxis:
Eine junge Frau besitzt eine ebenso junge Stute. Die Damen sind aus einem Holz geschnitzt (wie es oft ist bei Pferde-Mensch-Paaren) - beide sind sie eher nervös, ängstlich und schnell ablenkbar. Im Prinzip kommen sie ganz gut miteinander klar. Nur die Harmonie will sich nicht so ganz einstellen. Auf meine Frage, welche Schwierigkeiten es konkret gibt, will der jungen Frau gar nicht so recht etwas einfallen. Doch dann sagt sie: "Naja, wir haben eigentlich keine richtigen Probleme. Sie mag es nur nicht, wenn ich ihr an die Ohren fasse."
Die Schwierigkeit mit den Ohren ist unser Eisberg - das Einzige, was aus dem Wasser ein wenig hervorragt. (Die Stute war übrigens in der Familie der jungen Frau aufgewachsen und hatte noch nie etwas Schlechtes erlebt). Ich bitte die beiden, mir das Problem einmal zu demonstrieren und die Frau, darauf zu achten, was die Mimik ihres Pferdes ihr verrät.
"Sie ist ängstlich!" stellt sie verwundert fest.
"Wieso meinen Sie, ist sie das?", frage ich.
Die Frau überlegt lange, dann sagt sie (und ich war wirklich baff über eine solch reflektierte und neutrale Erkenntnis): "Sie vertraut mir nicht 100 %."
Und da ist er, der unter Wasser liegende Teil des Eisbergs: Vertrauen. 
Nun wussten wir, was das Ziel war. Wir wussten auch, wo der Start war (beide nervös, ängstlich, schnell ablenkbar). Und wir konnten starten. Die junge Frau lernte, wie sie ihre Nervosität & Ängstlichkeit beruhigen und sich besser konzentrieren konnte. Dadurch wurde sie zum Ruhepol in der Beziehung. Und die Stute wurde magisch angezogen von dieser Ruhe, die ihre Besitzerin nun ausstrahlte. Und als die beiden das Zwischen-Ziel "Vertrauen" erreicht hatten, kamen sie automatisch an das große Ziel: die Harmonie und Leichtigkeit. 

 

Unsere Pferde sind unsere besten Lehrmeister... wenn wir sie lassen. Ich kann Ihnen zeigen, was genau Sie im individuellen Fall tun können, um bessere Kommunikation und Kooperation zu erreichen. Ich helfe Ihnen, den Eisberg zu finden, zu verstehen, was darunter liegt, und zeige Ihnen einen Weg zum Ziel. 

Das Tolle daran ist: Sie haben nicht nur die Chance, Einheit und Leichtigkeit mit Ihrem Pferd zu erreichen, darüber hinaus können Sie Dinge lernen, die für Ihr ganzes Leben wertvoll sind. Sie werden Ihr Pferd dann mit anderen Augen sehen - und Ihr Pferd auch Sie. 

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern aufgrund unseres berechtigten Interesses an zielgerichteter Werbung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Näheres in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren