Blog

Januar 2015

30
Jan 2015

Über Angst bei Pferden und Reitern

30.01.2015 - 16:25
von Herdis Hiller
(Kommentare: 2)

Angst ist unter uns Menschen ein Tabu-Thema. Wir verbergen Sie vor anderen, und wer sie eingesteht, wird schnell als Schwächling angesehen. Dabei gehört Angst zur genetischen Grundausstattung (zumindest) aller höherer Lebewesen. Auch und besonders das Pferd kennt Angst: als Beutetier bestimmt sie sein Leben. Wenn der Reiter sich aber seine eigene Angst nicht eingesteht, wenn er sie für eine Schwäche hält, dann ist er auch nicht vertraut mit ihr. Und wer keine Ahnung von Angst hat, kann auch keinem Fluchttier helfen, das täglich mit seiner Angst konfrontiert ist. Eine Art Angstkompetenz würde sowohl ängstlichen Reitern helfen, ihre Angst zu überwinden, als auch mutigen Reitern ihr Pferd zu verstehen und gefährliche Situationen zu vermeiden.

Weiterlesen …
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern aufgrund unseres berechtigten Interesses an zielgerichteter Werbung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Näheres in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren